An(n)weiler's I

 

Das Familienwappen

 

Die Entstehung und Bedeutung dieses Wappens.

 

 

Weiterlesen

Mehr

Nach dem Krieg gründete er zusammen mit seiner Frau Käthe (Geb. Tettenborn) *22.07.1922 + 09.02.2010 seine eigene Familie. Beide zusammen bekamen 4 Kinder - Christine (verh. Pauck) *17.09.1947, Martin *13.12.1955, Jörg *04.10.1959 und Kathrin (verh. Turk) *16.04.1964.

 

Georg hat immer wieder Daten über "An(n)weiler's in den Jahrhunderten" und möglichst die dazu gehörenden Lebensgeschichten gesammelt. Erst nach seinem Herzinfarkt 1985 und mit dem Beginn seines Rentnerlebens, konnte er sich intensiv um die Verarbeitung der tausenden von Daten kümmern.

 

Ein Großteil seines Urlaubs verlebt er so, manchmal mit seiner Frau, in seinem Wohnwagen auf dem Campingplatz in Walldorf. Er fühlte sich in den letzten Jahren seines Lebens in die Heimat unserer Vorfahren gezogen und er genoss die Zeit. Walldorf war fast zu etwas wie seine "Zentrale" geworden. Vor dort aus zog er in die einzelnen Archive und besuchte Bürgermeister, Pfarrer und vor Allem An(n)weiler's. Diese befragte er nach ihren Erinnerungen und hielt diese dann fest. Viele insbesonders alte Leute besuchte er und versucht so alte Geschichten zu sichern, sodass er sie in seinem Buch verwenden konnte.

 

Dieses Buch ergänzte und vervollständigte er dann im Herbst und Winter, also in der Zeit, in der man nicht so gut auf dem Campingplatz sein konnte. Er trug die im Sommer gesammelten Ergebnisse zusammen und führte sie in dutzende von Aktenordnern zusammen. Parallel schrieb er die ersten Kapitel seines Buches, was so immer umfangreicher wurde.

 

Sobald das Wetter es jedoch zu ließ, ging es wieder ab nach Walldorf.

 

Er schaffte es sein Buch zum Familientreffen 1992 in Meinerzhagen fertig zu bekommen. Gleichzeitig konnte er ein von ihm in Auftrag gegebenes Familienwappen vorstellen. Dieses Familientreffen lag ihm sehr am Herzen, da er selber merkte, dass er gesundheitlich immer stärker angeschlagen war. Trotz allem kämpfte er sich durch und begann sein zweites Buch zu schreiben. Dies konnte er aber nur anfangen. Knapp ein halbes Jahr später verstarb mein Vater Georg (+ 13.06.1993).